Newsbeiträge 2019

So

10

Feb

2019

Fassadenbrand

Um 5.08 Uhr wurde bei der Feuerwehr Wolhusen durch die ELZ der Luzerner Polizei die Alarmstufe 1 ausgelöst. Die Alarmmeldung lautete Brand Briefkasten an Fassade. Nach dem ersten Rekognosieren durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass sich der Brand bereits ins innere des Nebenraums der Liegenschaft ausgebreitet hatte. Dank sofortigem Eingreifen mittels Druckleitungen ab TLF konnte schlimmeres verhindert werden und der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Dank einem gezielten Lüftereinsatz konnte auch die Ausbreitung des Rauches zur Wohnung verhindert werden. Zur Nachkontrolle des vom Feuer beschädigten Raumes , sowie der Nebenräume wurde die Wärmebilkamera eingesetzt. Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden.

Nach ca 1 1/2 Stunden war der Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte ihre Gerätschaften retablieren.

Di

05

Feb

2019

Fahrzeugbrand

Um 3.31 Uhr ging bei der Feuerwehr die Alarmmeldung ein, dass im Einsatzgebiet auf einem Parkplatz ein Fahrzeug in Flammen stehe. Die sofort ausgerückte Kommandogruppe konnte den Brand unter Atemschutz in Kürze unter Kontrolle bringen. Durch rasches eingreifen der Einsatzkräfte konnten danebenstehende Fahrzeuge geschützt werden. Infolge kalter Temperaturen musste der Schadenplatz gesalzen werden, um die eigene Sicherheit zu gewährleisten. Nach erfolgter Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz beendet werden und die Gerätschaften wieder retabliert werden.

Sa

02

Feb

2019

Umgefallener Baum

Um 23.49 Uhr wurde die Kommandogruppe alarmiert, wegen eines umgefallenen Baumes ,welcher im Einsatzgebiet eine Durchfahrtsstrasse blockierte. Mit Hilfe einer Motorsäge konnte die Fahrbahn freigeschnitten werden. Allerdings liegt der umgefallene Rest des Baumes immer noch im Hang. Am Montag wird dann der zuständige Revierföster die Sachlage begutachten und die weitere Räumung organisieren.

Nach ca 1 Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Gerätschaften retabliert werden.

Di

22

Jan

2019

Verkehrsunfall

Um 19.00 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, wegen eines Verkehrsunfalls im Einsatzgebiet. In erster Linie wurde Hilfe angefordert, um eine Umfahrung einzurichten. Deshalb wurde sofort die Verkehrsabteilung alarmiert, welche umgehend die Umleitung in Absprache mit der LuPol aufbaute. Einige Minuten später erfolgte die Alarmmeldung für die Strassenrettung, da sich in einem Fahrzeug eine Person befand, welche eingeklemmt war. Nach der Befreiung durch das Strassenrettungsteam konnte die Feuerwehr wieder einrücken und die Gerätschaften retablieren.

Mo

21

Jan

2019

Verkehrsumleitung

Um 11.12 wurde die Feuerwehr alarmiert, weil im Einsatzgebiet ein umgekippter Lastwagen die Strasse blockierte. Schon am Kommandogespräch konnte zusätzlich die Verkehrsabteilung aufgeboten werden. Nach einem Augenschein vor Ort und mit Absprache mit der anwesenden Polizeipatroullie konnte ein Umleitungskonzept aufgestellt werden. Zusammen mit einer Nachbarswehr wurde dies umgesetzt.Nach ca 2 Stunden konnte die Strasse freigegeben werden und die Feuerwehren ihren Einsatz beenden.

Fr

11

Jan

2019

Hubretter Nachbarhilfe

Um 09:03 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert um im Stützpunkteinsatzgebiet Nachbarhilfe mit dem Hubretter zu leisten. Die Mannschaft rückte mit dem Hubretter und dem Einsatzleiterfahrzeug aus. Glücklicherweise war der Einsatzverlauf kleiner als angenommen so dass die Hilfe nicht nötig war. Bald konnte das Team wieder zurück ins Magazin fahren und das Gerät retablieren.

Mi

09

Jan

2019

Beförderung zum Instruktor

Nach einjähriger Ausbildung zum kantonalen Instruktor der GVL durfte heute Lt Peter Aregger unter Anwesenheit zahlreicher Gäste sein Diplom entgegen nehmen. Zugleich wurde er vom Direktor der GVL Dölf Käppeli und von Vincenz Graf zum Hauptmann der GVL befördert. Anschliessend an die Brevetierung wurden die neuen Instruktoren zusammen mit den Ortskommandanten zu einem feinen Nachtessen eingeladen.

Die Feuerwehr Wolhusen gratuliert Peter zu seinem grossartigen Erfolg und wünscht ihm in seiner neuen Tätigkeit alles gute und viel Fingerspitzengefühl.

Mi

09

Jan

2019

Fahrzeugbrand

Um 19.45 wurde die Feuerwehr alarmiert, weil im Einsatzgebiet ein Auto in Flammen aufging. Die Kommandogruppe rückte mit 7 Personen, dem TLF und dem Einsatzleiterfahrzeug aus. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Dank dem,  dass der Besitzer das brennende Fahrzeug vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte  vom Bereich des Wohnhauses wegschleppen konnte, wurde ein noch grösserer Sachschaden verhindert. Nach ca. dreiviertel Stunden konnte die Feuerwehr wieder ins Magazin einrücken und die Gerätschaften retablieren.

Sa

05

Jan

2019

Materialrückgabe

Heute Vormittag erhielten 7 austretende Kameraden ihr letztes Aufgebot zur Rückgabe des Feuerwehrmaterials. Kommandant Stefan Koch würdigten in kurzen Zügen das Wirken von diesen Kameraden. In den insgesamt 132 Dienstjahren waren sie oft von Zuhause weg um sich zu Gunsten der Bevölkerung im Einsatzgebiet zu engagieren. Sei es für eine Dienstleistung für Verkehrsdienst oder Personen die in Not geraten sind aus ihren misslichen lagen zu befreien. Feuerwehr ist Teamarbeit und jeder der hier anwesenden Kameraden hat auf seine Art und Weise sich in diesem Team eingebunden und sein bestes gegeben damit die Feuerwehr als Team für jede Situation vorbereitet ist und ein Ereignis bewältigen kann. Der Kommandant bedankte sich bei allen anwesenden im Namen der Behörden und der Bevölkerung von ganzen Herzen für die unzähligen Stunden und den grossen Einsatz der geleistet wurde. Weiter wünschte er allen für die Zukunft gute Gesundheit, viel Lebensfreude und hofft dass mit der frei werdenden Zeit etwas angefangen werden kann.

Als kleines Dankeschön wurde von der Fourierin ein feines Apéro bereit gestellt. Dabei kam noch manch lustige Episode aus vergangener Feuerwehrzeit zum Vorschein.

 

Folgende Kameraden treten zur Feuerwehr aus:

 

Sdt      Reichenbach Jean-Claude  Verkehrsabteilung      9 Dienstjahre

Sdt      Streit Hanspeter                    Atemschutz                 13 Dienstjahre

Sdt      Ambauen Adolf                      Atemschutz                 15 Dienstjahre

Sdt      Natale Lucio                            Verkehrsabteilung     20 Dienstjahre

Sdt      Hafner Peter                           Maschinisten                20 Dienstjahre

Hptm Zihlmann Beat                         Kommandant               25 Dienstjahre

Sdt      Krummenacher Klaus           Elektroabteilung         30 Dienstjahre

Di

01

Jan

2019

Komandoübergabe

Am Neujahrsmittag traf sich das Offizierskader zu einem Überraschungsbesuch für den neuen Komandanten Stefan Koch. Mit Blaulicht und Horn wurde Stefan in sein neues Amt eingeführt. Alt Komandant Beat Zihlmann beförderte Stefan zum Hauptmann der Feuerwehr Wolhusen, und er wünschte ihm viel Glück zu seiner neuen Tätigkeit. Das mitgebrachte Geschenk soll Stefan an diesen Tag erinnern.  Gleichzeitig wurde auch Leutnant Martin Dissler zum  Oberleutnant befördert.  Anschliessend  lud uns die Familie Koch  zu sich in die Stube ein. Bei Speis und Trank verging die Zeit im Nu und später  begab man sich wieder auf den Heimweg.

Di

01

Jan

2019

Neujahrsgrüsse

Wir von der Feuerwehr Wolhusen wünschen allerseits einen tollen Start ins neue Jahr 2019.