Newsbeiträge 2021

Fr

03

Dez

2021

Brand klein

Um 9.42 Uhr wurde die Einsatzgruppe A1 1.1 durch die Luzerner Polizei alarmiert. Auf einer Baustelle im Einsatzgebiet war eine Gasflasche in Brand geraten. Diese konnte aber noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte geschlossen werden, so dass das Feuer in seinem Keim erstickt werden konnte. 

Nach kurzer Absprache und Kontrolle der Flasche  konnten die Einsatzkräfte zurück ins Magazin. 

Im Einsatz standen rund 15 Eingeteilte mit Einsatzleiterfahrzeug und TLF.

Sa

27

Nov

2021

Oelspur

Um 01.13 Uhr wurde die Kommandogruppe der Feuerwehr  durch die Luzerner Polizei informiert,  dass im Einsatzgebiet eine massive Oelspur von ca 1.5 Km gemeldet wurde. 

Die ersten einrückenden Einsatzkräfte begaben sich auf  eine Erkundung. Bei dieser wurde erkenntlich, dass unsere Mittel nicht ausreichen würden, um die Strasse wieder sauber zu bekommen. Die betroffene Strasse wurde absignalisiert.  Ueber die Einsatzleitzentrale wurde eine spezialisierte Putzmaschine der Firma Heggli aufgeboten. Diese konnte anschliessend die ölige Schicht reinigen und aufsaugen. 

Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte der Verursacher nicht ausfindig gemacht werden.

Im Einsatz standen ca 12 Angehörige der Feuerwehr , eine Polizeipatroullie sowie eine Putzmaschine.

mehr lesen

So

14

Nov

2021

Strassenrettung

Um 18.47 uhr wurde durch die Luzerner Polizei die Alarmstufe A 28 Stützpunkt Strassenrettung aufgeboten. Die Meldung lautete, Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Die sofort ausgerückten Eingeteilten der Rettungsabteilung. Wurden durch den  bereits anwesenden Rettungsdienst 144 gebrieft, wie die Rettung nach Prioritäten vor sich gehen musste. Eine Person musste mit Schere und Spreizer befreit werden.

Insgesamt verletzten sich bei der Frontalkollision 6 Personen. Alle wurden in Spitalpflege gebracht.

Sofort wurde auch die Unfallstelle grossräumig abgesperrt und eine Umfahrung eingerichtet.

Zur Spurensicherung, welche ca 3 Stunden in Anspruch nahm, unterstützte die Feuerwehr die Unfallexperten der LUPOl mit Beleuchten des Schadenplatzes.

Im Einsatz standen ca 15 Eingeteilte der Strassenrettung Wolhusen ,sowie die Verkehrsabteilungen Wolhusen und Entlebuch,  Patroullien und Unfallpikett der Luzerner Polizei, 2 REGA Teams und der Rettungsdienst 144, Centras zum Aufräumen der Unfallstelle.

mehr lesen

So

31

Okt

2021

Soldauszahlung Mannschaft und Übergabe Anerkennungspreis Gemeinde Wolhusen

Jährlich am 31. Oktober wird die Mannschaft zur Soldauszahlung ins Feuerwehrmagazin eingeladen. Alle Eingeteilten haben von Kommandant Stefan Koch und Fourierin Esther Zurkirchen die Soldabrechnung erhalten.

 

Zur grossen Überraschung aller Anwesenden wurde durch die Gemeinde Wolhusen der Anerkennungspreis 2021 an die Feuerwehr Wolhusen übergeben.

In einer kurzen Ansprache würdigte Gemeindepräsident Bruno Duss im Namen der gesamten Bevölkerung und des Gemeindesrates die besondere Leistung der Feuerwehr in diesem Jahr. Kommandant Stefan Koch zeigte sich überrascht und bedankte sich im Namen des Kaders und aller Eingeteilten für die gute Zusammenarbeit mit den Behörden.

 

Mit dem Anerkennungspreis der Gemeinde Wolhusen werden alle zwei Jahre Personen, Vereine, Institutionen und Unternehmen ausgezeichnet, welche sich mit besonderen Leistungen in oder für die Gemeinde Wolhusen verdient machen.

 

 

Die Feuerwehr Wolhusen bedankt sich für die grosse Wertschätzung.

mehr lesen

Fr

22

Okt

2021

Abschlussprobe

Nach einem sehr intensiven Feuerwehrjahr entschloss sich das Kader, die traditionelle Abschluss- kompanieprobe etwas anders zu gestalten. So rückte man nach Bekanntgabe der Alarmmeldung Brand Gewerbehalle  Hackenrüti nur mit wenigen Einsatzfahrzeugen zum Schadenplatz. Alle andern verschoben sich mit Privatautos. Einsatzleiter  Kommandant Stefan Koch erteilte sofort erste Aufträge.

Apero fassen und sich hinsetzen lautete sein Kommando.

Stefan wandte sich anschliessend mit einer kurzen Ansprache an die Mannschaft.

Er bedankte sich bei allen für die zahlreichen geopferten Einsatzstunden und die tatkräftige Unterstützung in diesem ereignissreichen Jahr. So kamen sage und schreibe 5229 geleistete Einsatzstunden zusammen. In einen sogenannt normalen Jahr sind es etwa die Hälfte. Stefan bedankte sich auch bei seinen Offizerskameraden und der Fourierin sowie dem Feldweibel, welche ebenfalls ein grosses Pensum an Arbeit zu erledigen hatten.

Erfreulicherweise durfte der Kommandant zahlreichen  Eingeteilten zum Dienstjubiläum gratulieren und ein Präsent überreichen.

Für 10 Jahre

Lt Baumeler Thomas, Lt Renggli Armando, Lt Stöckli Steve

Kpl Achermann Daniel, Kpl Baumann Marin, Kpl  Baumeler Stefan

Sdt Bachmann Martin, Sdt Röösli Tobias, Sdt Müller Martin, Sdt Stadelmann Sepp

 

Für 15 Jahre

Sdt Schärli Adrian

 

Für 20Jahre

Oblt Dissler Martin

Four Zurkirchen Esther

Sdt Fankhauser Kari, Sdt Vogel Josef (Bläsi)

 

Für 25 Jahre

Lt Schärli Roland

 

Für 30Jahre

Sdt Wüthrich Reto

 

Wie es auch ist, leider verlassen folgende Kameraden per Ende Jahr unsere Wehr

Kpl Dürmüller Fabian 17 Jahre

Kpl Egli Simon 8 Jahre

Sdt Emmenegger Raphael 7 Jahre,  Sdt Fankhauser Kari 20 Jahre, Sdt Kammermann Patrick 12 Jahre, Sdt Orler Myriam 8 Jahre und Soldat Vogel Sepp 20 Jahre

Kommandant Stefan Koch würdigte in kurzen Zügen die geleistete Arbeit der Austretenden und wünscht ihnen weiterhin alles Gute.

Zum Schluss bedankt sich Stefan bei der Familie Bühler Transport AG für die Gastfreundschaft. Er wünscht allen einen schönen Abend und bleibt gesund.

Im Anschluss wurde ein feines Nachtessen aus der Kronen Küche serviert. 

Auf diese Art konnte wieder einmal ein gemütlicher Abend verbracht werden.

 

mehr lesen

 

News Archiv für alle Berichte von 2021