Newsbeiträge 2021

So

05

Sep

2021

Ausfliessendes Oel bei PW

Um 11.08 Uhr wurde durch die Luzerner Polizei die Alarmstufe A 0 1.3 ausgelöst. Es wurde gemeldet, dass im Einsatzgebiet bei  einem Fahrzeug auf einem Parkplatz Oel auslaufe. Das Einsatzelement konnte mit Hilfe von Oelbinder die Havarie in Grenzen halten und den Parkplatz reinigen. Das gebundene Material wurde fachgerecht entsorgt, die Feuerwehr konnte nach einer Stunde den Einsatz beenden. 

Im Einsatz nebst der Feuerwehr stand auch eine Patroullie der Luzerner Polizei

mehr lesen

Do

02

Sep

2021

Dankeschön von der Mobiliar

Im Anschluss an unsere Kompanieprobe  hat die Mobiliar-Versicherung  der Agentur Willisau-Entlebuch unsere ganze Feuerwehr spontan zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Die Eingeteilten durften sich nach der Probe zur Hackenrüti begeben, wo vor der Halle von Urs Bühler Transporte bereits ein Zweierteam von der Mobiliar bereit war und uns feine Würste vom Grill servierte. Natürlich durfte sich auch jeder vom bereitgestellten Getränkewagen bedienen . Die Versicherungsgesellschaft wollte mit dieser Geste ein Zeichen setzen für die geleistete Arbeit der Feuerwehr beim Hagelsturm, Unwetter und den Grossbränden. Viele Folgeschäden konnten durch den raschen Einsatz der Feuerwehr vermieden werden. 

Kommandant Stefan Koch bedankte sich bei den zwei Mobiliar Agenten für ihre spontane Aktion.

mehr lesen

Di

31

Aug

2021

Oelspur

Um 20.05 Uhr wurde die Alarmstufe A O  Kommandogespräch ausgelöst. Grund war eine Oelspur im Einsatzgebiet, welche gemeldet wurde.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass es sich um eine sehr kleine Sache handelt, welche mit ein wenig Oelbinder bewältigt werden konnte. Nacgh beiner halben Stunde konnte ins Magazin eingerückt und das Material retabliert werden.

Im Einsatz standen 5 Angehörige der Feuerwehr.

Sa

28

Aug

2021

Tiefenrettung

Um 03.02 Uhr wurde durch die Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei der Kommandoalarm A 0 ausgelöst. Die Meldung lautete, dass im Einsatzgebiet eine Person in ein sehr steiles Bachtobel gestürzt sei.  Da der Rettungsdienst und die Polizei schon vor Ort war, konnte die verletzte Person ausfindig gemacht werden.

Die Einsatzleitung des Rettungsdienstes hatte die Absicht, den Verletzten mittels REGA Aufgebot aus dem Tobel zu fliegen, man musste aber Plan B bereithalten um mit dem Schleiffkorb die Person zu bergen. Da die Absturzstelle relativ stark bewaldet war, entschloss sich die REGA- Crew auf eine sehr riskante Windenbergung zu verzichten. Somit musste der Patient dem Bach entlang eine steile Böschung hinaufgetragen werden. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Spital eingeliefert.

Nach rund 2 Stunden war der Einsatz beendet und die Gerätschaften retabliert.

Im Einsatz standen 12 ADf  der Feuerwehr Wolhusen, Ein Rettungsteam 144 die REGA sowie Patroullien der Luzerer Polizei.

 

Fr

27

Aug

2021

Atemschutztreffen Hasle

Am Freitag 27. August 2021 fand das regionale Atemschutztreffen in Hasle statt.

Einmal im Jahr treffen sich alle Feuerwehren aus dem Amt Entlebuch zum traditionellen Atemschutztreffen. In diesem Jahr wurde dieser Anlass von der Feuerwehr Entlebuch- Hasle organisiert. Die Atemschutzabteilung aus Wolhusen war mit drei Trupps vor Ort. In einem interessanten und anspruchsvollen Parcour wurde die Trupps in Geschwindigkeit, Cleverness und Teamarbeit gefordert. Im Anschluss des Parcours wurde der gesellschaftliche und gemütliche Teil gepflegt.    

mehr lesen

 

News Archiv für alle Berichte von 2021