Feuerwehrabend

Am Montag 31. Oktober fand, unter dem Motto „Hand in Hand“, der Feuerwehrabend der Feuerwehr Wolhusen statt. Lobende und wertschätzende Dankesworte und Ehrungen prägten diesen schönen und gemütlichen Abend.

Um 18.30 Uhr begann der Abend mit einem Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche Wolhusen. Der Gottesdienst wurde von Pfarreiseelsorgerin Liliane Gabriel gehalten. Gefühlvoll, musikalisch umrahmt wurde der sehr schön gestaltete Gottesdienst von Jana Röösli aus Werthenstein. Gemeinsam wurden Lieder wie „Heimweh“ von Plüsch und „Für immer uf di“ von Patent Ochsner zum Besten gegeben. Anschliessend begab man sich ins Foyer vom Restaurant Rössli Ess Kultur, wo gemeinsam ein feines Apéro genossen wurde. Bevor das erste kulinarische Highlight aus der Rössliküche serviert wurde, heizte das Schwyzerörgeli - Trio Vollgas mit bestens bekannten Hits die Stimmung ein erstes Mal auf. Kommandant Stefan Koch begrüsste in seiner Ansprache die anwesenden Vertreter der Gemeinden Wolhusen und Werthenstein. Ehemalige Kommandanten, die „alte Garde“ und die „Oldies“ der Feuerwehr Wolhusen wurden ebenfalls in die Begrüssungsworte einbezogen. Im Jahresrückblick von Kommandant Stefan Koch, auf die Einsätze und Anlässe der Feuerwehr, waren auch lobende Dankesworte an alle Eingeteilten und deren Anhang angeschlossen. Sind es doch immer wieder unzählige Stunden wo die Angehörigen der Feuerwehr für die Proben und Einsätze, zum Schutz der Bevölkerung von Wolhusen und Werthenstein, in ihrer Freizeit aufwenden. Auch der Gemeindepräsident der Gemeinde Wolhusen, Bruno Duss, richtete sich mit lobenden und wertschätzenden Worten an die Anwesenden. Neun eingeteilte der Feuerwehr Wolhusen wurden insgesamt für 135 Jahre geehrt.

 

Feldweibel, Roland Lustenberger, 30 Jahre

Wachtmeister, Daniel Stettler, 20 Jahre

Leutnant, Peter Aregger, 15 Jahre

Korporal, Kurt Felder, 15 Jahre

Soldat, Jürg Wigger, 15 Jahre

Korporal, Adrian Bachmann, 10 Jahre

Korporal, Daniel Müller, 10 Jahre

Soldat, Pius Birrer, 10 Jahre

Soldat, René Schmidiger, 10 Jahre

 

Allen Geehrten wurde ein gebührendes Geschenk übergeben.

Nach dem sehr feinen Dessert aus der Rössliküche war somit der offizielle Teil des Feuerwehrabends beendet. Anschliessend wurde die Feuerwehrbar eröffnet und das Schwyzerörgeli – Trio Vollgas gab noch einmal richtig Vollgas. Bis in die frühen Morgenstunden wurde noch gemeinsam gesungen und gefeiert. Dem ganzen OK ein herzliches Dankeschön für das organisieren des sehr schönen und gelungenen Abends.